Herbst - Zeit der Veränderung

Die Natur macht es uns vor. Das Leben ist ein ständiger Veränderungsprozess - und das ist gut so!

Jetzt, da die Nächte spürbar kühler und die Tage kürzer werden, kommt für viele auch die Zeit, manchmal völlig unbewusst, in sich hineinzuhören. Die Natur zeigt sich jetzt noch einmal in ihrer  ganzen Pracht: Bäume und Sträucher erleuchten im Sonnenlicht in ihren schönsten Farben. Der Gabentisch ist bunt gedeckt mit allerlei Früchten. Kaminrauch steigt in die Luft. Es wird Herbst.



Der Herbst hält so viele unterschiedlichen Stimmungen für uns bereit.

Jetzt hat man Lust auf Waldspaziergänge im bunt gefärbten Laub, das Rascheln der Blättern bringt Kindheitserinnerungen hervor. Morgens ist die Luft noch feucht und frisch. Ganz langsam schweben die Nebelschwaden über die Felder. Wenn sich dann die Sonne dazugesellt, hat das ganze Spektakel schon fast eine mystische Stimmung. Ich mag es wie die Luft im Herbst riecht. Besonders abends, wenn sich dann der Geruch von Kaminholz breit macht. Jetzt ist es bereits kühler geworden, und auf dem Heimweg von meinem abendlichen Spaziergang, freu ich mich auf eine warme Stube und eine heiße Tasse Tee.


Die ideale Zeit, genau wie die Natur langsam zur Ruhe zu kommen, auf die innere Stimme zu hören. Was für Themen beschäftigten mich?  Über wen oder was habe ich mich geärgert, oder wessen Verhalten hat mich verletzt? Und warum?  Über was habe ich mich ganz besonders gefreut, was ist mir gut gelungen, wen konnte ich beschenken? Wann war ich das letzte Mal aufrichtig und von ganzem Herzen dankbar?


Ein Austausch mit sich selbst braucht Ruhe.

.

Bei einem Herbstspaziergang, durch die wunderschöne Natur, die frische Luft bewusst wahrnehmen und einatmen, die Gedanken schweifen lassen. Oder sich abends einfach einmal auf eine gute Tasse Tee, gemütlich vor dem Kamin, mit sich selbst verabreden. Ganz  bewusst und intensiv Zeit für sich selbst einplanen. Ein Wohlfühlritual, welches ein fester, aber dennoch besonderer Bestandteil unseres Alltags werden sollte. Ein wichtiger Eintrag im Kalender: "ZEIT FÜR MICH" - Termin ist nicht verschiebbar!


Ohne Buch, ohne Musik, ohne Fernsehen und ohne Telefon und Internet, kein Blick zur Uhr. Abschalten, tief ein- und aus atmen, die Gedanken ziehen lassen, und auf meine innere Stimme hören. Welche Gefühle machen sich da breit?  Was sagt mein Körper mir, was meine Seele? Trauer, Ärger, Wut und Angst wollen ebenso gespürt und ernst genommen werden, wie Freude, Glück, Zuversicht und Liebe.

In dieser Zeit mit Dir entsteht oftmals ganz plötzlich Klarheit darüber, was Du willst, was gut für Dich ist, welche Entscheidungen reif sind, getroffen und umgesetzt zu werden. Und so setzt Du den ersten Schritt für Deinen Neuanfang. Jetzt gilt es nur noch ins Handeln zu kommen. So wie auch der Herbst bereits den nächsten Frühling in sich trägt. Die Natur klammert sich nicht an den wunderschönen Sommer und trauert ihm ewig nach und sie fürchtet auch nicht den frostigen Winter. Sie weiß um die Wechselhaftigkeit des Lebens und das Veränderung gut und wichtig ist. So sollten wir es ihr gleich tun und Vergangenes und was nicht mehr zu uns gehört los lassen, so wie der Herbst den Sommer und die Bäume die Blätter. Und uns auf das Neue, auch wenn es noch ungewiss ist, freuen und ihm mutig entgegengehen. So wie der Herbst dem nächsten Winter.


Einen wunderschönen, farbenfrohen und erkenntnisreichen Herbst wünsche Dir!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen